Wie funktioniert das Bleichen von Zähnen aus technischer Sicht?

Viele Menschen stehen vor der Entscheidung ob sie ihre Zähne bleichen lassen möchten oder nicht. Da das chemische Verständnis für viele Leute nicht ausreicht, um den Bleich Prozess zu verstehen, werden wir versuchen dies so leicht wie es geht zu erklären. Beim bleichen muss zwischen verschiedenen Verfahren unterschieden werden. So gibt es zum Beispiel das Bleichen beim Arzt oder das Bleichen zu Hause. Beide Verfahren funktionieren ähnlich, haben aber kleine Unterschiede.

Formel des Bleichmittels Wassterstoffperoxid

 

Es gibt verschiedene „Bleaching” Methoden. „Bleaching” kommt eigentlich aus dem Englischen und heißt übersetzt Bleichen. Eine Bleich Methode ist die Bleichmethode mit dem Laser. Hier wird ein Gel verwendet, welches zusätzlich mit dem bereits erwähnten Laser bestrahlt wird, damit dann der Sauerstoff in die Verfärbung des Zahnes gelangt und die Verfärbung auflöst.

Dann gibt es noch das traditionelle Bleichen und den „Whitening Pen“. Die beiden Verfahren funktionieren sehr ähnlich nur das der Arzt höhere Dosierungen benutzen darf, als man beim „Whitening Pen“ kaufen kann.

Der „Whitening Pen“ funktioniert ähnlich wie dieWasserstoffperoxid Bleaching Methode beim Zahnarzt, besitzt aber nicht eine so hohe Wasserstoffperoxid Konzentration. Kompensiert wird die geringere Dosierung mit der regelmäßigen Anwendung. So kann der Whitening Pen seine volle Wirkung entfalten und funktioniert ähnlich gut wie das teurere Bleaching Verfahren. Beide Verfahren verwenden ein bestimmtes spezial Gel. Dieses Gel beinhaltet Wasserstoffperoxid. Aufgetragen auf die Zähne setzt das Gel Sauerstoff frei. Damit wird dann eine chemische Reaktion erzeugt, die die Zähne aufhellen lassen, indem die äußeren Verfärbungen des Zahnschmelzes minimiert bzw. aufgelöst werden. Der Bleichstoff reagiert also mit den Zahnfarbstoffen, die den Zahn verfärbt wirken lassen.

Da das alles sehr kompliziert klingt, sei gesagt, dass das spezial Gel mit dem gelben Farbstoff des Zahnes reagiert. So verschwindet der gelbe Farbstoff und übrig bleiben die weißen Zähne. Das Gel ist für die Zähne komplett unschädlich und kann dementsprechend Risikofrei benutzt werden. Das Gel sollte aber unter keinen Umständern Kontakt mit dem Zahnfleisch haben, da dies üble Folgen haben kann.

Die Bleaching Kosten liegen hier je nach Verfahren bei bis zu 600€, wobei das Bleichen mit dem Laser am teuersten ist. Das liegt an den hohen Anschaffungskosten des Lasers. Knapp dahinter sind die kosten der klassischen Behandlung beim Zahnarzt. Aufgrund der hohen kosten der Zahnreinigung und des spezial gels, kann dieser Arztbesuch dann abhängig vom Arzt bis zu 500€ kosten. Am günstigsten ist natürlich das „Home Bleaching“ mit dem Whitening Pen. Denn dieser kostet im Internet bis zu 40€ oder im Drogeriehandel bis zu 50€. Dies ist Unschlagbar in der Kategorie Bleaching“ Kosten, da der Whitening Pen exakt das selber Verfahren benutzt wie die klassische Bleich Methode beim Zahnarzt.

Comment is closed.